Medienmitteilungen

23.01.2015
Stiftung Passion Schneesport
Swiss-Ski intensiviert die Nachwuchsförderung und lanciert Nachwuchsstiftung

Muri b. Bern – Im Vorfeld der alpinen Weltcuprennen der Frauen in St. Moritz hat Swiss-Ski an einer Medienkonferenz die Lancierung der Stiftung Passion Schneesport bekanntgegeben. Die Stiftung bezweckt die Unterstützung und Förderung des Schneesport-Nachwuchses in der Schweiz. Der Fokus liegt auf einer breiter abgestützten Nachwuchsförderung in allen elf Schneesportarten, die unter dem Dach von Swiss-Ski vereinigt sind. Damit wird sichergestellt, dass die Schweiz auch in Zukunft Spitzenleistungen erbringen kann. [...]


Der Weg an die Spitze ist ein langer und beschwerlicher. Um eine nachhaltige und professionelle Nachwuchsförderung sicherzustellen und hoffnungsvollen jungen Talenten auf ihrem anspruchsvollen Weg optimale Bedingungen bieten zu können, hat Swiss-Ski die Nachwuchsstiftung „Passion Schneesport“ ins Leben gerufen. Zweck der Stiftung ist die Unterstützung und Förderung des Schneesports in der Schweiz, insbesondere der Nachwuchsförderung in allen elf Schneesportarten, die unter dem Dach von Swiss-Ski vereinigt sind.

Namhafter Stiftungsrat
Die Stiftung wird von renommierten Personen aus Wirtschaft und Sport unterstützt. Präsident der Stiftung ist Urs Wietlisbach (Co-Founder Partners Group).

„Die Schweiz ist eine Wintersportnation und der Schneesport ein wichtiges Kulturgut. Jedoch büsst der Schneesport, insbesondere das Skifahren, beim Nachwuchs an Popularität ein und ist zudem für etliche junge Athleten und deren Familien kaum mehr finanzierbar. Um sicherzustellen, dass die Schweiz eine starke Wintersportnation bleibt und wir auch in Zukunft erfolgreiche Athleten haben, die Vorbilder für die junge Generation sind, bedarf es einer langfristigen und konsequenten Nachwuchsförderung. Vor allem talentierte Nachwuchsathleten, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, brauchen eine zusätzliche Förderung“, zieht Urs Wietlisbach Bilanz.

Vizepräsident der Stiftung Passion Schneesport ist Urs Lehmann (CEO Similasan und Präsident Swiss-Ski): „Grundsätzlich steht der Leistungssport auf guten Beinen, davon zeugen auch die Erfolge im vergangenen Winter. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen wir intensiver und noch umfassender in den Nachwuchs investieren. Wir verlieren zu viele Talente auf dem Weg an die Spitze und müssen zwingend die Regionen vermehrt unterstützen können. Ohne gezielte Fördermassnahmen und breiter Unterstützung an der Basis steht es in Zukunft schlecht um den Nachwuchs im Wintersport“, resümiert der ehemalige Skirennfahrer. Weitere Mitglieder im Stiftungsrat sind Jean-Philippe Rochat (Vizepräsident Swiss-Ski), Markus Wolf (Vorsitzender der Geschäftsleitung, Direktor Sport Swiss-Ski) sowie Annalisa Gerber (Leiterin Sponsoring & Events Swiss-Ski). Die Geschäftsführung übernimmt Claudia Bonsack (Swiss-Ski).

Fokus auf Unterstützung der Arbeit an der Basis
Mit den Geldern, welche die Stiftung generiert, soll unter anderem die Arbeit an der Basis, also in den Regionen und Leistungszentren, unterstützt werden. Zudem werden talentierte Nachwuchsathleten direkt durch die Vergabe von Stipendien gefördert. Ergänzend werden ausgewählte Breitensport- und Nachwuchsprojekte in den elf Schneesportdisziplinen von Swiss-Ski unterstützt.

Aushängeschilder wie Dominique Gisin und Selina Gasparin geben der Stiftung ein Gesicht
Diverse aktive oder ehemalige Sportlerinnen und Sportler von Swiss-Ski engagieren sich als Botschafter für die Stiftung Passion Schneesport, darunter Simon Ammann, Dario Cologna, Didier Cuche und Selina Gasparin. Sie stehen der Vision und den Zielsetzungen der Stiftung positiv gegenüber und unterstützen sie deshalb ideell. Dominique Gisin begrüsst die Initiative ebenfalls: „Als Skirennfahrerin weiss ich, wie schwer der Weg an die Spitze ist. Talent und Fleiss allein reichen dazu nicht aus. Ebenfalls nötig ist das berühmte Quäntchen Glück. Und Geld. Damit der Traum von einer WM- oder Olympiamedaille nicht nur ein Traum bleibt“, so die Olympiagoldmedaillengewinnerin von Sotschi.

 

Kontakt:
Swiss-Ski
Diana Fäh, Kommunikation Ski Alpin Nachwuchs Haus des Skisports
Worbstrasse 52
3074 Muri bei Bern
Tel. +41 31 950 61 30
Mail: diana.faeh@remove-this.swiss-ski.ch

Stiftung Passion Schneesport
Claudia Bonsack, Geschäftsführerin
Haus des Skisports
Worbstrasse 52
3074 Muri bei Bern
Tel. +41 31 950 61 35
Mail: claudia.bonsack@remove-this.passionschneesport.ch 

MEDIEN-
MITTEILUNG

Download